David Ianni | Blog

Due to its great success, Vitùc and I are going to perform PARALLEL WORLDS once again. We are looking forward to meeting you:

Saturday, 07.05.2016, 20:00 at Ancien Cinéma, Vianden (L)

More infos here.

Interview for Hudební-scená

PARALLEL WORLDS

Songs of Hope • Songs of Love

Update June 2016: You’ll find video recordings of the complete cycle here.

In March and April 2015 I composed some of my most personal and intimate works to date, titled “Songs of Hope”. This music has given me so much hope and strength, and I wish that everyone who hears “Songs of Hope” will feel the same power inside of them. However hard life can be, hope will keep us alive, it will give us the strength to go on.

Each of the twelve pieces is written in one of the twelve minor keys, starting from d minor all the way up to c sharp minor. So far I have only published the first three songs on SoundCloud – “Gratitude”, “Forgotten Dream” and “Nostalgia” – recorded in poor quality with my iPhone. But I will record the whole cycle and a similar new cycle which I am composing at the moment (called “Songs of Love”) in excellent studio quality soon – hopefully. :)

One of the pieces from “Songs of Love”, was written last Saturday. It is a musical prayer for a beautiful soul which some of you might know: cellist Lisa Berg (she played my score for “Follow Me Home” so beautifully). Lisa was diagnosed acute leukemia on Friday and she’s undergoing chemotherapy at the moment. Send her your prayers, love and good thoughts. You will make it, Lisa!

Update: Here’s a live performance of Lisa’s piece, which I played at the beautiful Girsterklaus on 26th June:

Gedicht zu „Der heilige See“

Die luxemburgische Pianistin und Künstlerin Astrid Koemptgen, die letztes Jahr drei wunderbare Bilder zu meiner Komposition Obsculta gemalt und ein Gedicht dazu geschrieben hat (s. Blogeintrag), schickte mir vor kurzem ein neues Gedicht, das sie unter dem Eindruck meiner Komposition Holy Lake verfasst hat. Astrids Zeilen haben mich sehr berührt, und ich hoffe, dass sie euch auch gefallen.



Der heilige See

Die frische Nebelluft schwebt leis,
umhüllt das Gras, den Stein,
wartet, ob der Morgen weiss
wie dein Tag wird sein.

Wirst du gehen oder schreiten?
Wirst du ruhen auf der Bank?
Wirst du lauschen nur den Zeiten?
In dir spüren tiefen Dank?

Wirst du rennen, hetzen, eilen?
Wirst du kraftlos, müde sein?
Keine Ruhe zu verweilen?
Keine Zeit für dich allein?

Der See liegt flach und eben,
bewegt sich kaum, schläft sacht,
erzählt von deinem Leben,
das schlummernd jetzt erwacht.

Und wilde Gänse kreisen
um weisse Wand herum,
sie wollen Wege weisen
und bleiben lange stumm.

Im heil’gen See zu schwimmen
mit Sonne im Genick,
Nebelwände hoch erklimmen,
erweitert sich dein Blick.

Die Schwaden tragen dich hinan
bis in die höchsten Sphären,
der See zieht dich in seinen Bann
und wird mit Mut dich nähren.

Zurück am Ufer klingt in dir
der Duft der weichen Wellen,
und öffnen wird sich eine Tür
und dir den Tag erhellen.

AK 2014

Older Posts

Newer Posts

Custom Post Images